Fahrrad-Aktion: auric-Mitarbeiter nehmen teil am „Stadtradeln 2023“

Als Unternehmen, das den Titel „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ führen darf, nimmt die auric Gruppe in diesem Jahr an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ teil. Im Aktionszeitraum geht es darum, möglichst viele Wege auf zwei Rädern zurückzulegen.

Im vergangenen Januar hat der „Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club“ die auric Hörsysteme GmbH & Co. KG offiziell als „Fahrradfreundlichen Arbeitgeber“ zertifiziert. Diese Auszeichnung erhalten nur Unternehmen, die EU-weite Standards zur Förderung der Fahrradmobilität ihrer Angestellten erfüllen. Jetzt zeigt die auric Gruppe wieder einmal ihre Fahrradfreundlichkeit – mit einer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „STADTRADELN“.

Das Fahrrad ist bei auric schon lange ein Teil der Unternehmenskultur. Mitarbeiter von verschiedenen Standorten der auric Gruppe haben schon vor Jahren ein eigenes Radsport-Team gegründet. Und als in Rheine ansässiger Betrieb profitiert auric zudem von der Münsterländer Fahrrad-Affinität und von der guten Infrastruktur in der Stadt selbst.

Im vergangenen Jahr belegten die fahrradbegeisterten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rheine im Wettbewerb „STADTRADELN“ den 1. Platz in der Kategorie „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern: 50.000 – 99.999 Einwohner*innen“.

„Jetzt wollen wir dabei helfen, den Spitzenplatz zu verteidigen“, sagt Michael Herz, der bei auric für die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist. „Aber natürlich sind alle Teilnehmer Gewinner, ganz gleich an welchem Standort – sie tun schließlich etwas für ihre Gesundheit und für die Umwelt.“

Die Aktion „STADTRADELN“ findet jährlich vom 1. Mai bis zum 30. September statt. Wann es genau losgeht, bestimmen die Städte selbst. In Rheine ist der Auftakt am 18. Mai. Ab diesem Zeitpunkt geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und per Smartphone-App die zurückgelegten Kilometer zu dokumentieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Teilnehmer bereits jeden Tag Fahrrad fährt oder ansonsten eher selten mit dem Rad unterwegs ist.

Jede Fahrt zählt – erst recht, wenn sie sonst mit dem Auto zurückgelegt worden wäre.

Weitere Infos gibt es auf www.stadtradeln.de  und unter www.fahrradfreundlicher-arbeitgeber.de

zurück zur Übersicht >>