auric direct: Hohe Patientenzufriedenheit im Verkürzten Versorgungsweg

Gute Hörerfolge, eine hohe Weiterempfehlungsquote und große Zufriedenheit mit den kooperierenden Arztpraxen: Eine aktuelle Befragung von auric direct belegt erneut die hohe Zufriedenheit der Patienten mit dem Verkürzten Versorgungsweg.

Neun von zehn Menschen, die über den Verkürzten Versorgungsweg ein Hörgerät erhalten haben, würden diese Art der Hörgeräteversorgung weiterempfehlen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Patientenzufriedenheitsbefragung von auric direct, dem führenden Anbieter im Verkürzten Versorgungsweg.

Befragt wurden insgesamt 1260 Menschen, zwölf Monate nachdem sie ein Hörgerät im Verkürzten Versorgungsweg erhalten hatten. 92 Prozent der Befragungsteilnehmer sprachen eine klare Weiterempfehlung aus. Durchgeführt wurden die Befragungen zwischen Januar 2020 und Juli 2023.

Im Verkürzten Versorgungsweg mit auric direct erhält der Patient Hörgeräte aller großen Hersteller direkt über die HNO-Praxis seines Vertrauens. Es sind die gleichen Geräte, die auch beim klassischen Hörakustiker angeboten werden – aber zu günstigeren Preisen. Der Anteil der aufzahlungsfreien Hörgeräteversorgungen liegt bei auric direct aktuell bei 60 Prozent.

Überraschend ist, dass der Preis bei der Entscheidung für ein bestimmtes Hörgerätemodell bei den Befragten tatsächlich nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat. Bei der Frage „Warum haben Sie sich für Ihr Hörgerät entschieden?“ nannten nur 21 Prozent den Preis als ausschlaggebenden Faktor. Die meistgenannte Antwort war der „Hörerfolg“ (49 Prozent).

Zwölf Monate nach Erhalt der Hörgeräte im Verkürzten Versorgungsweg bewerten 77 Prozent der Befragten den erzielten Hörerfolg mit Bestnoten. Weitere 17 Prozent der Befragten waren zufrieden. Lediglich sechs Prozent der Befragten gaben an, wenig (5 Prozent) bis gar nicht zufrieden (1 Prozent) zu sein.

Zu der Qualitätserhebung gehörte auch die Frage „War die Beratung in der HNO-Praxis freundlich und kompetent?“. 98 Prozent der Befragungsteilnehmer antworteten darauf mit einem klaren „Ja“.

Der Verkürzte Versorgungsweg erreicht 63 Millionen Versicherte in Deutschland. Seit 1996 haben sich bei auric direct mehr als 250.000 Menschen für diese Form der Hörgeräteversorgung entschieden, bundesweit wird das Versorgungskonzept bereits von 250 Praxen mit insgesamt 300 HNO-Ärzten angeboten.

zurück zur Übersicht >>